Gefährdungsanalyse

 

Legionellenbefall festgestellt?

Sie haben eine Überschreitung des Legionellenwertes von 100 KBE?

Nach Vorgabe des Umweltbundesamtes ist umgehend eine Gefährdungsanalyse zu erstellen! Der Hausverwalter bzw. die WEG haften dafür, dass die Qualifikation und die Unabhängigkeit des Sachkundigen gegeben ist.

a) Qualifikation ist durch Teilnahmebestätigungen der entsprechenden Fortbildungen nachzuweisen!

b) Unabhängigkeit ist u.a. dann gegeben, wenn die Gefährdungsanalyse NICHT vom ausführenden Installationsunternehmen durchgeführt wird.

Stellen Sie uns Ihre Fragen; wir helfen gern!

Ortsbegehung und Datenaufnahme

Zusammen mit speziell geschulten Experten für die Trinkwasserinstallation werden die betroffene Bereiche vor Ort begangen und die gesamte Trinkwasserinstallation besichtigt, auf Funktionsfähigkeit untersucht und evtl. Mängel dokumentiert!

Maßnahmenplan

Aus der Gefährdungsanalyse entwickeln wir einen Maßnahmenplan:

  • Sofortmaßnahmen
  • mittelfristige Maßnahmen
  • Kontrollbeprobungen
  • weitere Untersuchungen
  • etc.

Sie erhalten ein Protokoll und eine Vorschlagsliste, welche Maßnahmen unbedingt erforderlich sind.

Ziel ist es, die Anlage schnell und effektiv in einen betriebssicheren Zustand zu bringen!

Komplette Sanierung / Watersafety-plan

Im Bedarfsfall entwickeln wir auch ein Konzept zur kompletten Sanierung des Leitungssystems:

  • Desinfektion
  • Teilerneuerung
  • Kompletterneuerung
  • Umstellung von zentraler WWB auf dezentrale Versorgung
  • Frischwasserstationen
  • etc.